WS 2014/15

yellow_green

Kolloquium der Theorie und Praxis

mit Johanna Schaffer, Mareike Bernien, Stefan Bast, Raum 210

Das Kolloquium ist ein Treffen all derjenigen, die schon im Arbeitsbereich Theorie und Praxis vertieft studieren oder interessiert an diesem sind. Gemeinsam diskutiert werden hier Konzepte, Projekte und Abschlussarbeiten. Die Treffen sind offen für alle aktuell und ehemalige Studierende der unterschiedlichen Semester und Studiengänge. Gäste sind willkommen.

31.10., 11.15 – 16.00
21.11., 11.15 – 16.00
05.12., 11.15 – 16.00

23.01. 11.15 – 16.00

blue2

Ausstellungen / Kunstmarkt / Kunstbetrieb

mit Dorothea von Hantelmann, Hans Bernhard, Johanna Schaffer

Wie funktioniert der Kunstbetrieb? Wie verändert sich der Marktwert eines Kunstwerks, nachdem es in Großausstellungen wie der documenta gezeigt wurde? Welchen Einfluss nehmen Galerist*innen auf die Künstler*innenauswahl bei Ausstellungen? Welche Rolle spielt dabei die Kunstkritik? Unser Seminar wird sich mit den Funktionsmechanismen des Kunstbetriebs auseinandersetzen. Wir werden Texte lesen von kanonischen Autor*innen wie Pierre Bourdieu und Niklas Luhmann und jüngere Positionen diskutieren, wie etwa die Isabelle Graws. Wir sprechen über Sinn und Unsinn künstlerischer (Markt-)Kritik und darüber, was es bedeutet sich “innerhalb” oder “außerhalb” des Kunstsystems zu positionieren. Am Beispiel documenta und anhand von Materialien aus dem documenta Archiv werden wir eine Recherche über die Bezüge zwischen Ausstellung und Kunstmarkt vornehmen. Und wir werden eine Reihe von Künstler*innen, Galerist*innen und Samler*innen ins Seminar einladen, um mit uns über ihre Erfahrungen im Kunstbetrieb zu sprechen.

Beginn: 22.10., 05.11., 19.11., 3.12., 17.12. , 14.01., 28.1., 11.2.

Ort: Untere Karlsstr. 8

Seminar, zweiwöchentlich

Mittwochs, 10.15 -14.00

Gemeisam reflektieren, konzentrieren: für Meisterschüler innen (Übung)

emoffermann_meisterschuelerinnen_webmit Joel Baumann, Gabriele Franziska Götz, Johanna Schaffer

Drei gemeinsame Termine für Meisterschüler innen zu Fragen rund um das öffentliche Darstellen/Dokumentieren/Präsentieren der eigenen Arbeiten/Positionen.

Die Termine sind offen für alle Meisterschüler innen der Kunsthochschule, die Lehrenden allerdings kommen aus der Visuellen Kommunikation, dh. haben durchaus auch ein angewandtes/gestalterisches Berufsbild vor Augen.


–) Print/Web (Gabriele Franziska Götz)
–) Mediale Selbst- und Arbeitsdarstellung (Joel Baumann)

–) Text (Johanna Schaffer)

 

04.11.14, 14.15 – 17.00

09.12.14, 14.15 – 17.00

20.01.15, 14.15 – 17.00

 

Plakat: Eva Maria Offermann

Trau Dich – Session Critique (Übung)

fritz_session_critiquemit Volko Kamensky, Hans Bernhard, Joel Baumann, Jan Peters, Hendrik Dorgathen, Gabriele Franziska Götz, Eva-Maria Offermann, Georg Reinhardt, Johanna Schaffer

Session_critique_plakat

Zusätzlich zu in allen Bereichen stattfindenden Einzelgesprächen bieten wir im Wintersemester 2014/15 erstmalig eine neue Form der Arbeitsbesprechung unter dem Titel „TRAU DICH session critique“ an.

Hier kann jede/r Studierende der Kunsthochschule angebrochene, unfertige, halbfertige oder fast fertige Ideen, Skizzen, Entwürfe oder Arbeiten vorstellen und gute, klare, unterstützende aber auch scharfe und präzise Kritik einfordern.

 Ziel ist es, das Sprechen über die eigenen Projekte zu üben, Präsentationssituationen schon vor der Abschlussprüfung erfahrbar zu machen, aber vor allem Anstöße und Kritik aus den verschiedensten Bereichen zu bekommen und dabei auch andere Diskurse kennen und darauf eingehen zu lernen. Und nicht zuletzt zu überprüfen, was an der Idee, Skizze oder Arbeit funktioniert. Sowie gemeinsam an der übergeordneten Frage zu arbeiten: Wie formuliere ich, und wie reagiere ich auf: Kritik? Die Veranstaltung findet drei Mal im Semester jeweils von 18h bis 21h im Raum 210 statt.

Mittwoch 26.11., 18 – 20.00 (Hans, Johanna, Georg)

Mittwoch 10.12., 18 – 20.00 (Hendrik, Gabriele, Volko)

Donnerstag 22.1., 18 – 20.00 (Jan, Joel, Eva-Maria)

Plakat: Georg Reinhardt, Foto: Fritz Laszlo Weber